e-shelter security

bietet Sicherheit
Die e-shelter security GmbH, ein Unternehmen der e-shelter Gruppe, wurde im Jahr 2003 gegründet, ursprünglich um die Sicherheit und die Überwachung der Gebäudeleittechnik der e-shelter Rechenzentren zu gewährleisten. Inzwischen greifen auch Dritte auf die Dienstleistungen – zur Sicherung von Wohnungen, Wohnhäusern und Gewerbeimmobilien sowie größeren Gebäudekomplexen und deren sicherheits- und gebäudetechnischen Anlagen – der e-shelter security zurück.
Als Anbieter integrierter Sicherheitsdienstleistungen verfügt die Gesellschaft über fundiertes Wissen in allen Bereichen der Sicherheit. Das beginnt bei der Erstellung von Sicherheitskonzepten, geht über die Einschätzung von Gefährdungen und Risiken und schließt ab mit der Planung und Errichtung von Sicherheitsanlagen. Die Notruf- und Serviceleitstellen (NSL) der e-shelter security überwachen rund um die Uhr über 500 Aufschaltungen in ganz Deutschland. Die Haupt-NSL hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und verfügt über eine Redundanz in Berlin. Die e-shelter security GmbH überwacht deutschlandweit über 500 Objekte, mehr als 1.000 Anlagen zur Aufzugsbefreiung, Rufbereitschaften, sogenannte „Remote Hands and Eyes“ und Türsprechstellen mit Videoüberwachung, Fernüberwachung und -schaltung sowie nachgelagerte Interventionsdienste.
Seit Juni 2014 ist die e-shelter security auch mit einem eigenen Standort in München dauerhaft vertreten. Über das neue Büro in der Werkstadt Sendling betreut Bernhard Scharf und sein Team die langjährigen Kunden in dieser Region, begleitet ihr Wachstum und erschließt neue Aufgaben in der ganzen Leistungsbreite - von der Errichtung komplexer Sicherheitssysteme, über ihre Wartung bis hin zur Aufschaltung mit Intervention. Gerade der neu entwickelte Concierge Service wird sehr gern angenommen, wo das Wissen um den hohen Serviceanspruch internationaler Gäste mit professioneller Sicherheitsdienstleistung eng verknüpft wurde.